1991

Peter Marquardt kauft das Grundstück als landwirtschaftliche, nicht fertiggestellte Investitionsanlage mit einer Grundstücksfläche von 24ha und 44.000m2 Gebäuden, in Form von Hallen, Büros und Sozialflächen. Die Anlage war stark sanierungsbedürftig, im konstruktiven Aufbau der Gebäude und der Infrastruktur aber werthaltig. Die ca. 1,5 km Straßen waren im rudimentären Zustand, problematisch war die Anbindung an das öffentliche Straßennetz, da die Zuwegung durch die Bundesstraße mangelhaft war.

1992-1994

Behördliche Zusage des Bestandschutzes für die gesamte Anlage als Gewerbeobjekt. Innenabbruch, Abbruch von Gebäudeteilen – Umfang ca. 12.000m3 Schutt und Abfall. Einbau von ca. 6000m2 Asphaltböden, Einbau von Toranlagen und anderen Ausbauten und Grundsanierungen.

Aufbau eines Getreidelagers für die „Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung“ mit einer Kapazität von 25.000t.

1995

Aufstellung zweier Bebauungspläne mit der Gemeinde Eldena und der Stadt Grabow, da durch das Grundstück eine Gemarkungsgrenze läuft. Die Bebauungspläne wurden durch die Behörden genehmigt.

1996

Ausbau der Zufahrtsstraße für den LKW-Verkehr bis zur Grundstückseinfahrt.

1997-2002

Umfangreiche Sanierungsarbeiten, Straßenbau, Innenausbau, Fassadensanierung, Ausbau der Elektroanlage. Sanierung der gesamten Regenentwässerung.

Lagerung von 20.000t Industriestärke.

2003-2006

Zertifizierung des HACCP Konzeptes. Zulassungen für Lebensmittellagerung von ca. 20.000m2 nach der GMP-Lebensmittelrichtlinie, Aufbau eines Getreidelagers.

Retourenbearbeitungsstandort für einen Großversender mit ca. 150 Beschäftigten auf ca. 9.000m2

2007-2009

Einstellung des Getreidelagers, da die EU kein Überschussgetreide mehr aufkaufte.

Installation einer 840 kWp Photovoltaikanlage.

2011

Simon C. Marquardt erweitert die Geschäftsführung.

2012

Einbau einer Industriebehälter-Waschanlage zur Reinigung speziellen Kunststoffbehältern sowie E1 und E2 Behältern.

2013

Einführung digitale Datenerfassung- und Archivierung von Dokumenten sowie Integration eines internen Servers.

Erweiterung des Bereichs der privaten Einlagerung und Gründung des Selfstorage-Unternehmens „LAGEResEIN.DE“.

2014 - 2015

Umzug des Hamburger Standortes aus der Innenstadt ins östliche Hamburger Randgebiet, mit optimaler Verkehrsanbindung zum Hauptstandort Wanzlitz. Weitere Instandsetzung und Modernisierung der Bestandshallen.

2016

Neubau einer weiteren Logistikhalle mit 2000m2

2017

Umfangreiche Straßen- sowie Entwässerungssanierungen, Schaffung neuer Freiflächen.

2018

Einführung der digitalen Zeiterfassung.

2019

Neubau einer weiteren Logistikhalle mit 2000m2

Digitalisierung sämtlicher Hallen: Installation von Glasfaserleitungen und Ausleuchtung mit W-LAN. Einführung eines modernen Warehouse Management Systems.

Zertifizierung DE-ÖKO und Bio Suisse.

Aufbau des Geschäftsbereiches „Biofillment“ – Fulfillment und Lagerung von Bioprodukten. Importerlaubnis von Wein, Schaumwein und Kaffee. Installation einer Ladesäule für Elektroautos auf dem Kundenparkplatz.

2020

Erlangen der Zertifizierung DIN ISO 22000:2018 Lebensmittelsicherheit.

Neugestaltung und Sanierung von Büro- und Sanitärräumen am Hauptstandort Wanzlitz.

Bau eines 5m hohen Schwalbenhauses als Brut und Nisthilfe für Schwalben und Fledermäuse mit drei Etagen.